Rückblick Sommernachtsfest 14. + 15.07.2018

Auch in diesem Jahr veranstaltete die Wasserwacht wieder ihr beliebtes Sommernachtsfest am Schwimmbad. Der Wettergott meinte es am Samstag mal wieder gut mit uns, sodass unser Sommernachtsfest mit strahlendem Sonnenschein begonnen wurde. Das „Spitzenwetter wurde von unseren Gästen begrüßt und viele blieben durch die anhaltende Hitze bis in die späten Abendstunden sitzen. Erstmalig hatten wir […]

Wanders Heinz

  Wir haben die traurige Pflicht Ihnen mitzuteilen, dass unser Ehrenmitglied der Wasserwacht Ortsgruppe Thüngersheim „Kamerad Heinz Wanders“ im Alter von 70 Jahren verstorben ist. Heinz Wanders gehörte seit 1966 der Wasserwacht in Thüngersheim an. Von 1973 – 1996 bekleidete er verschiedene Ämter in der Ortsgruppenleitung. Durch seine langjährige Tätigkeit in der Ortsgruppenleitung, konnte die […]

1 Euro für jeden Einwohner: ZB19 Kugellager- und Dentaltechnik GmbH unterstützt Thüngersheimer Helfer vor Ort

Im Bild (hinten von links nach rechts): Thomas Remling (Vorsitzender der Wasserwacht Ortsgruppe Thüngersheim und Leiter der HvO-Gruppe), Petra Remling, Peter Wesselowsky (stellvertretender Vorsitzender des BRK-Kreisverbands Würzburg), Melanie Bogner, Benjamin Bogner (Geschäftsführer ZB19 Kugellager- und Dentaltechnik GmbH), vorne Julian Bogner, Hanna und Lena Remling mit dem Spendenscheck.   1 Euro für jeden Einwohner: ZB19 Kugellager- […]

Spendenübergabe Wanderfreunde 2000

Auf dem Bild zu sehen von links nach rechts: Hermann Dausacker, Jana Nickel, Eberhard Nickel, Thomas Remling, Günter Treutlein, Hermann Kümmet, Marco Bausenwein und Werner Stoll.     Spendenübergabe Wanderfreunde 2000 Schon zum zweiten Mal überreichte eine Abordnung der Wanderfreunde 2000 eine Geldspende in Höhe von 200 € an den Helfer vor Ort (HvO) der […]

13. Einsatz für den Helfer vor Ort im Jahr 2018

Die „Helfer vor Ort“ verkürzen die Zeit bis zur professionellen Versorgung gerade in ländlichen Einsatzgebieten erheblich und sind so ein wichtiges Bindeglied in der Rettungskette. Wir können mit unserem, für den Patienten vollständig kostenlosen, Einsatz die Therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Rettungswagens aus Würzburg oder Karlstadt deutlich verkürzen. Hier kommen sie zu den Einsätzen […]

Fortbildung für Sanitätshelfer, Helfer der SEG und Helfer vor Ort der Wasserwacht Thüngersheim

Fortbildung für Sanitätshelfer, Helfer der SEG und Helfer vor Ort der Wasserwacht Thüngersheim 15 Teilnehmer der Wasserwacht Thüngersheim nahmen am Samstag den 18.11.2017, an der jährlichen Sanitätsfortbildung nebst Ausbildung für die Helfer vor Ort teil. Diese Fortbildung  umfasst 8 Schulstunden und muss einmal im Jahr von den Sanitätshelfern durchgeführt werden. Im Rahmen eines Fortbildungs-Spiel mit […]

Sie sind die Engel unserer Gesellschaft – Ehrenzeichen für Verdienste um das Bayerische Rote Kreuz

Sie sind die Engel unserer Gesellschaft – Ehrenzeichen für Verdienste um das Bayerische Rote Kreuz

Das staatliche Ehrenzeichen am Bande in Silber und Gold verlieh Landrat Eberhard Nuß gemeinsam mit Elisabeth Schäfer, Bezirksrätin und neuer Kreisvorsitzenden des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK), im Auftrag des Bayerischen Staatsministers des Inneren an 13 Frauen und Männer aus dem Landkreis Würzburg, die sich seit vielen Jahren für BRK und Malteser Hilfsdienst (MHD) engagieren. Für den BRK-Kreisverband war auch Geschäftsführer Oliver Pilz und BRK-Kreisbereitschaftsleiter Martin Falger anwesend. „Sie werden in Deutschland dringend gebraucht“, erklärte Landrat Nuß, „denn ohne Ehrenamtliche bräche auch in einem reichen Land wie Deutschland das gesellschaftliche und soziale Leben zusammen. Sie sind die Engel unserer Gesellschaft!“, erklärte Landrat Nuß. „Sie erhalten diese hohe staatliche Auszeichnung, weil Sie über viele Jahre hinweg aktiven Dienst geleistet haben. Bitte bleiben Sie weiterhin aktiv, denn Sie sind wichtige Vorbilder für andere, es Ihnen gleich zu tun“, betonte BRK-Kreisvorsitzende Elisabeth Schäfer.

25 Jahre BRK-Ehrenamt

Für 25 Jahre aktiven Dienst in BRK und Wasserwacht wurden zwei Frauen und zwei Männer mit dem Ehrenzeichen am Bande in Silber ausgezeichnet.

Marina Esposito aus Würzburg ist seit Jahren aktive Ausbilderin der Veitshöchheimer Jugendgruppe der Wasserwacht und bei der Durchführung von Jugendveranstaltungen eine wichtige Stütze der Ortsgruppe. Sie bildet sich regelmäßig im Bereich der Schwimmausbildung fort und ermöglicht somit den Jugendlichen eine fundierte Schwimmausbildung und unterstützt auch bei den Kinderschwimmkursen. Richard Klettner aus Rottendorf engagierte sich 20 Jahre lang aktiv in der Jugendabteilung der Wasserwacht Ortsgruppe Rottendorf. Günter Langner aus Rottendorf trat im Januar 1991 in die Wasserwacht Ortsgruppe Rottendorf ein. Nach seiner Ausbildung zum Rettungsschwimmer übernahm er die Badeaufsicht im Rottendorfer Hallenbad. Bei den verschiedenen Diensten und Aufsichten ist er eine wichtige Stütze für die Ortsgruppe. Petra Remling aus Thüngersheim beteiligt sich seit Beginn ihrer Mitgliedschaft 1987 in der Wasserwacht am aktiven Dienst. Unter anderem ist sie bei Schwimmbaddiensten im Thüngersheimer Schwimmbad und am Badesee Erlabrunn anzutreffen. Sie hat ihre Ausbildung zur Einsatzkraft für die SEG Wasserrettung schon vor Jahren komplett durchlaufen und steht der SEG Thüngersheim jederzeit als Einsatzkraft zur Verfügung. Außerdem ist sie ehrenamtlich im Rettungsdienst tätig und hat ihre Ausbildung zum Rettungssanitäter absolviert. Seit der Gründung der Helfer-vor-Ort- Gruppe, die unter der Leitung der Wasserwacht Thüngersheim geführt wird, gehört sie auch hier zu den Einsatzkräften. Seit 2010 ist sie Jugendleiterin der Ortsgruppe.

40 Jahre BRK-Ehrenamt

Vier Frauen und fünf Männer erhielten das Ehrenzeichen am Bande in Gold für 40 Jahre aktiven Dienst bei BRK, Wasserwacht oder Malteser Hilfsdienst.

Inge Hohnhaus aus Ochsenfurt ist seit 1976 ehrenamtlich in der Bereitschaft Ochsenfurt tätig. Sie bildete sich u.a. in der Notfalldarstellung und der erwachsenengerechten Unterrichtsgestaltung weiter und engagiert sich aktiv im Gemeinschaftsleben und in der Öffentlichkeitsarbeit. Bei Fahnenabordnungen und Prozessionen ist sie eine langjährige Helferin. Seit 1976 ist Michael Kemnitz aus Rimpar aktiv bei der Wasserwacht Ortsgruppe Veitshöchheim dabei. Er war jahrelang Verantwortlicher für die Wartung des Materials und des Tauchequipments. Zudem betreute er die Taucher als Tauchwart. Derzeit ist er in der Wachaufsicht im Schulschwimmbad in Veitshöchheim sowie am Erlabrunner Badesee tätig. Außerdem unterstützt er die Ortsgruppe nach Kräften bei den Wartungs- und Bauaktivitäten sowie bei der Durchführung von Veranstaltungen. Toni Kessler aus Heidenfeld unterstützt seit 1973 aktiv und ehrenamtlich die Wasserwacht Ortsgruppe Rottendorf. Seit vielen Jahren engagiert er sich als Aufsicht im Rottendorfer Schwimmbad und am Badesee Erlabrunn. Rosemarie Kuhn aus Prosselsheim ist seit 1976 aktives Mitglied der Wasserwacht Ortsgruppe Veitshöchheim. Sie ist seit vielen Jahren eine wichtige Stütze bei der Durchführung der Wachaufsicht und des Sanitätsdienstes am Erlabrunner Badesee. Sie unterstützt zudem bei der Durchführung von vielen Veranstaltungen. Helga Neubauer aus Veitshöchheim engagiert sich seit vielen Jahren bei den Kinderschwimmkursen der Wasserwacht Ortsgruppe Veitshöchheim und ist als erfahrene Ausbilderin bei der Abnahme der Schnorchel-Abzeichen eine große Unterstützung. Bei den mannigfaltigen Veranstaltungen der Ortsgruppe ist sie eine wichtige Stütze. Roswitha Noak aus Rottendorf ist seit 40 Jahren eine große Hilfe der Wasserwacht Ortsgruppe Rottendorf in Sachen Jugendarbeit und Ausbildung der Kinder und Jugendlichen. Sie betreut das Jugendtraining und ist fest in den Einsatzplan des Wasserrettungszuges aufgenommen. Von 2009 bis 2017 war sie Jugendleiterin bzw. stellvertretende Jugendleitung der Wasserwacht Rottendorf. Außerdem engagiert sie sich bei Diensten am Erlabrunner Badesee, im Rottendorfer Hallenbad und bei vielen weiteren Aktivitäten der Ortsgruppe. Bruno Schmierer aus Giebelstadt ist seit 1976 aktives Mitglied der Bereitschaft Giebelstadt. Er war zwei Jahre Kolonnenführer und zehn Jahre stellvertretender Kolonnenführer. In den 80er Jahren organisierte er viele Dienste beim Deutsch-Amerikanischen Freundschaftsfest auf dem Flugplatz. Er unterstützt tatkräftig die Bereitschaft bei den Kinderfestspielen und den Faschingszügen in Würzburg, Ochsenfurt und Giebelstadt. Erwin Schneider aus Kürnach ist seit 1976 ehrenamtlich in der Bereitschaft Rottendorf tätig. Direkt nach seinem Einstieg in das BRK absolvierte er seine Grundausbildung in der damaligen Sanitätskolonne Kürnach, danach übernahm er zahlreiche Sanitätsdienste in Kürnach. Auch nach der Zusammenlegung der Sanitätskolonne Kürnach mit der Kolonne Rottendorf zur Bereitschaft im BRK in Rottendorf blieb er weiterhin aktiv. Selbst heute absolviert er noch kleinere Sanitätsdienste in seinem Heimatort wie Hallenturniere, Dorffeste oder Vereinsfeste. Darüber hinaus hilft Erwin Schneider bei nahezu jedem Blutspendetermin in Kürnach und bei der Leerung der im Ort aufgestellten Altkleider-Container.

67. Einsatz für den Helfer vor Ort im Jahr 2017

Die „Helfer vor Ort“ verkürzen die Zeit bis zur professionellen Versorgung gerade in ländlichen Einsatzgebieten erheblich und sind so ein wichtiges Bindeglied in der Rettungskette. Wir können mit unserem, für den Patienten vollständig kostenlosen, Einsatz die Therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Rettungswagens aus Würzburg oder Karlstadt deutlich verkürzen. Hier kommen sie zu den Einsätzen […]

51. Einsatz für den Helfer vor Ort im Jahr 2017

Die „Helfer vor Ort“ verkürzen die Zeit bis zur
professionellen Versorgung gerade in ländlichen Einsatzgebieten erheblich und
sind so ein wichtiges Bindeglied in der Rettungskette.

Wir können mit unserem, für den Patienten vollständig
kostenlosen, Einsatz die Therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des
Rettungswagens aus Würzburg oder Karlstadt deutlich verkürzen.

Hier kommen sie zu den Einsätzen 2017